Sonntag, 5. März 2017

Lesemonat Februar 2017


Hallo ihr Lieben,

der Februar ist vorüber und ich möchte euch meine Bücher und Hörbücher, die ich gelesen bzw. gehört habe, vorstellen.


Auch im Februar habe ich keine Veranstaltungen besucht, weshalb wir gleich zu den Büchern/Hörbüchern kommen.


Gelesen habe ich 6 Bücher, was eine Gesamtseitenzahl von 1.940 entspricht. Außerdem habe ich 2 Hörbücher gehört. Hier eine Übersicht dieser Bücher.

Mit einem Klick auf das jeweilige Cover, gelangt Ihr zur Verlagsseite.

  http://www.ullsteinbuchverlage.de/nc/buch/details/blinde-schatten-9783958190986.html http://www.arena-verlag.de/artikel/das-herz-der-quelle-sternensturm-978-3-401-60290-5 http://www.arena-verlag.de/artikel/camp-21-978-3-401-60177-9
http://www.arena-verlag.de/artikel/diabolic-978-3-401-60259-2 https://www.drachenmond.de/titel/rebell-glaeserner-zorn-teil-1/ https://www.piper.de/buecher/evil-games-wer-ist-ohne-schuld-isbn-978-3-492-06039-4

Mein Lesemonat hat mit "Blinde Schatten" von Anna Martens begonnen und ist bereits das vierte Buch aus Ihrer Feder. Dabei handelt es sich um einen packenden und nervenaufreibenden Psychothriller, der mich fesseln und überzeugen konnte. Ich fieberte gebannt mit der Protagonistin, entwarf mögliche Szenarien, nur um kurze Zeit später alles wieder in Frage zu stellen und über den Haufen zu werfen. Wer auf unblutige und relativ gewaltlose Thriller steht, dem kann ich "Blinde Schatten" nur ans Herz legen.

Eines meiner Monatshighlight war "Das Herz der Quelle. Sternensturm" von Alana Falk. Eine wunderbare Geschichte über Magie, Vertrauen, Aufopferung und grenzenlose Liebe. Geschickt verwebt die Autorin die einzelnen Handlungsstränge, sodass ein regelrechter Lesesog entsteht. Man muss einfach lesen und lesen und lesen, um zu wissen, wie alles endet.

Eine absolute Leseempfehlung !!!


Wer das Buch noch nicht besitzt, sollte entweder sofort in die nächste Buchhandlung gehen oder noch bis zum 12.03.2017 an meinem Gewinnspiel anlässlich meines 3. Bloggeburtstages teilnehmen. (LINK)


"Camp 21 - Grenzenlos gefangen" von Rainer Wekwerth behandelt ein sehr interessantes Thema rund um straffällig gewordene Jugendliche und deren Möglichkeit zur Resozialisierung. Wie weit darf man gehen und mit welcher Strenge begegnet man diesen jungen Erwachsenen? Dies und weitere Fragen hat der Autor in einer spannenden und fesselnden Geschichte verwoben. Die Story liest sich sehr schnell und ich habe sie gerne gelesen. Was natürlich auch an dem wie immer tollen Schreibstil des Autors liegt. 

Raus aus den Wäldern der USA ging es nun ganz hoch hinaus. Denn mit meinem vierten Buch ging die Reise ins Weltall und an die Seite von Nemesis. Allerdings konnte mich "Diabolic - Vom Zorn geküsst" nicht sofort in seinen Bann ziehen, da gerade der Anfang mit einer leichten Langatmigkeit aufwartete. Ab ungefähr der Mitte wurde dieses aber besser und spätestens jetzt konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Meine Rezension dazu wird es bald geben.

Auf "Rebell -Gläserner Zorn" von Mirjam H. Hüberli aus dem Drachenmond Verlag war ich sehr gespannt, da mich zum einen das Cover sehr angesprochen hatte und zum anderen die Tatsache, dass Willow als einzige Person in den Augen ihrer Mitmenschen deren Spiegelbild erkennen kann. Allerdings wurde ich leider enttäuscht, denn die Geschichte ist recht einfach gestrickt, zwar nicht langweilig, aber auch nicht gerade von Spannung getragen. Willow, die Protagonistin, empfand ich als sehr nervig und mit ihren vielen Gedanken verhedderte sie sich doch des Öftern. Erst im letzten Drittel wurde die Geschichte etwas besser, nur um mich gegen Ende mit einem Cliffhanger im Regen stehen zu lassen. Zu diesem Buch wird es keine Rezi geben und ich habe es mit gut gemeinten 3 von 5 Nosinggläser bewertet. Ich weiß noch nicht, ob ich die anderen beiden Bücher der Trilogie lesen werde.

Beendet habe ich meinen Lesemonat Februar mit dem zweiten Band der Ermittlerin Kim Stone aus der Feder von Angela Marsons, mit dem Titel "Evil Games", aus dem Piper Verlag. Und dieser Thriller hatte es in sich! Die Ermittlerin Kim Stone bekommt es nicht nur mit zwei Fällen gleichzeitig zu tun, sondern auch mit einer scheinbar überlegenen Gegnerin. Es war toll zu lesen, wie alles zusammengehörte und der Schlagabtausch zwischen Kim und ihrer Gegnerin Alex war ein absolutes Lesevergnügen. Mein zweites Lesehighligt für diesen Monat.
Meine Rezension zu diesem Buch wird es
bereits am nächsten Dienstag geben.


Was meine Hörbücher betrifft, waren diese durch Licht und Schatten getrübt. Begonnen hatte ich mit "Girl on the Train" von Paula Hawkins, welches allerdings mit über 12 Std. doch recht mühsam und langatmig war. Eigentlich hatte ich bisher nur Gutes über diese Geschichte gehört, aber ich muss sagen, dass Buch nicht meins war. Ob es an der Hörbuchvariante lag, kann ich nicht sagen und ich war wirklich drauf und dran, dieses abzubrechen.


Titel: Girl on the Train
Autor: Paula Hawkins
Gesprochen von:
Britta Steffenhagen,
Rike Schmid, Christiane Marx
und Gabriele Blum
Spieldauer: 12 Std. 03 Min.
ungekürztes Hörbuch
Anbieter: Random House Audio
Quelle: Audible.de



Rachel hat durch ihre Alkoholsucht nicht nur ihren Ex-Mann Tom verloren, sondern auch ihre Arbeit und wenn man es genau nimmt auch den Boden unter ihren Füßen. Um den Schein vor ihrer Freundin und Mitbewohnerin zu wahren, fährt sie trotzdem jeden Tag nach London zur "Arbeit". Und jeden Tag hält der Zug vor einem Signal in der Nähe ihres ehemaligen Hauses. In der Nachbarschaft leben auch Megan und Scott und so "träumt" Rachel von einer glücklichen Beziehung der beiden. Als Megan verschwindet, steigert sich Rachel in diese Sache hinein und versucht mit Scott in Kontakt zu kommen, dabei verstrickt sie sich immer mehr in Widersprüchen bis selbst die Polizei ihr nicht mehr glaubt.
 3 von 5 Nosinggläser








Da ich mir die Verfilmung von "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs anschauen möchte und ich das Buch nicht besitze, dachte ich mir, dann leihe dir doch das Hörbuch aus. Gesagt, getan.



Titel: Die Insel der 
besonderen Kinder (1)
Autor: Ransom Riggs
Sprecher: Simon Jäger
Spieldauer: 11 Std. 07 Min.
ungekürztes Hörbuch
Anbieter: Audible GmbH
Quelle: Audible.de
Jacobs Großvater Abraham las seinem Enkel keine gewöhnlichen Märchen vor, sondern erzählte ihm immer Geschichten von ganz besonderen Kindern mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die auf einer abgelegenen Insel leben. Doch mit dem älter werden, glaubt Jacob seinem Großvater diese irgendwann nicht mehr. Als er jedoch einen Anruf von seinem Opa erhält, wonach die Monster zurückgekehrt wären, macht sich Jacob Sorgen und fährt zum Haus seines Großvaters. Dort angekommen findet er das Haus verwüstet vor und von Abraham fehlt jede Spur. Lediglich ein großes Loch klafft im Fliegengitter zum Garten und dem dahinter liegenden Wald. Sofort begibt sich Jacob auf die Suche und findet ihn übel zugerichtet auf einer Lichtung. Kurz vor seinem Tod flüstert Abraham seinem Enkel Worte zu, die diesem nicht mehr aus dem Kopf gehen. Als Jacob vom Leichnam hoch schaut, ist er der Meinung eines dieser vermeintlichen Monster gesehen zu haben. Überwältigt von Trauer und Wut über den Verlust, ist das Leben von Jacob von jetzt auf gleich völlig auf den Kopf gestellt. Deshalb beschließen seine Eltern ihn zu einem Therapeuten zu schicken, da er nachts Albträume hat und ständig von Monstern spricht. Jacob wiederum hat sich in den Kopf gesetzt, mehr über die schauerhaften Geschichten und den besonderen Kinder zu erfahren und diese ausfindig zu machen. Eine aufregende und gefährliche Reise beginnt.

Die Story hat mir ausgesprochen gut gefallen und es war dank der wie immer angenehmen Stimme von Simon Jäger, ein absolutes Hörvergnügen. Die Charaktere sind mit so viel Liebe und Hingabe gezeichnet, dass ich Jacob, Emma und die anderen Kinder sofort ins Herz geschlossen habe. Dabei bietet die Geschichte neben der ersten Liebe, auch jede Menge Spannung und Überraschendes. Ich werde mir auf jeden Fall die anderen beiden Teile anhören, denn das Ende hat einen kleinen gemeinen Cliffhanger und ich muss wissen, wie es weiter geht. 
Sehr gute 4 von 5 Nosinggläser.


Das war mein Lesemonat Februar 2017 und bis auf das Hörbuch "Girl on the Train" bin ich sehr zufrieden.


Habt Ihr eines der Bücher/Hörbücher
schon gelesen/gehört?

Kommentare:

  1. Huhu Uwe,
    tolle Bücher. Gelsen habe ich bisher nur Sternensturm - und fand es auch richtig toll.
    Diabolic und Rebell möchte ich auch unbedingt noch lesen. Und das neue Buch von Rainer Wekwerth interessiert mich auf jeden Fall auch, da ich die Labyrinth-Bücher toll fand.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich danke dir und "Sternensturm" ist einfach nur toll *schwärm*

      "Diabolic" fand ich zu Beginn etwas langatmig, aber insgesamt hat es mir gut gefallen. Was ich von "Rebell" leider nicht sagen kann.

      "Camp 21" kann ich dir empfehlen und Rainer hat einfach einen tollen Schreibstil.

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  2. Hey Lieblings-Uwe, <3

    ahhh die Insel der besonderen Kinder. <3 Ich mochte die Reihe auch sehr gerne. Bei dem Hörbuch entgehen dir allerdings die mega coolen Fotos, schon alleine deswegen sollten die Bücher in deinem Regal landen ;-)
    Schade das dir Rebell so gar nicht gefallen hat. Ich wollte das Buch eigentlich unbedingt lesen.
    Zu Sternensturm muss ich ja nichts mehr sagen ;-)
    Und Diabolic hat mir auch ganz gut gefallen. Ich finde es allerdings extrem ärgerlich, dass es doch kein Einzelband wird (womit der Verlag ja geworben hat).

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lieblings-Sandra <3,

      ich weiß, dass du diese Reihe magst und hatte mich daran erinnert, als ich nach neuen Hörbüchern stöberte :) Ja, ich weiß und mal schauen, ob die einziehen ;)

      Bzgl. "Rebell" und "Sternensturm" haben wir uns ja schon unterhalten :D

      Meine Rezi zu "Diabolic" möchte ich jetzt am WE schreiben, aber gefallen hat es mir auch. Nach dem Ende, war mir das auch klar, dass da noch mindenstens ein weiteres Buch kommen wird ....

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  3. Huhu Schnuffi, <3

    wie immer warst du ja mega fleißig und das trotz deines Arbeitsstresses, Hut ab! Von "Sternensturm" könnte ich ja noch ewig schwärmen, es ist einfach großartig. Auf Camp 21 hast du mich auf jeden Fall sehr neugierig gemacht, das lese ich definitiv ganz bald. Und auch "Die Insel" der besonderen Kinder klingt echt gut, ich kann verstehen, warum davon so viele begeistert sind.

    Schön, dass du mit "Evil Games" noch ein weiteres Monatshighlight hattest.

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Prinzessin <3,

      dankeschön :* und wir schwärmen einfach gemeinsam weiter bzgl. "Sternensturm" :D

      "Camp 21" wird dir bestimmt gefallen und freue mich auf deine Meinung.

      "Die Insel der besonderen Kinder" ist eine fantastische Geschichte, die ihren ganz eigenen Charme besitzt.

      Das fand ich auch :)

      Drück dich, Küsschen,
      Uwe

      Löschen
  4. Hallo Uwe,
    auf Sternensturm hast du mich ja schon neugierig gemacht :)
    Hab leider schon öfters gehört, dass Rebell -Gläserner Zorn nicht so toll sein soll. Von der Aufmachung spricht es mich zwar sehr an. Aber so lasse ich es lieber.
    Liebe Grüße und einen schönen Start in die Woche

    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      so soll das sein und du solltest es auf jeden Fall lesen.

      Die Optik bei "Rebell" war wie bereits erwähnt, ein Grund für meinen Kauf, aber die Geschichte war einfach nicht so meins. Es kann einem ja auch nicht jedes Buch gefallen.

      Dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  5. Huhu Uwi!

    Ah sehr schön, dass "Die Insel der besonderen Kinder" 4 NG von dir bekommen hat. Ich überlege, mir den Comic zu kaufen, denn ich habe die Bücher auch nicht, möchte aber auch den Film sehen :) Und der Comic sah sehr ansprechend gezeichnet aus :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Lauralein <3,

      ich wusste gar nicht, dass zu dieser Geschichte auch Comics gibt, muss ich mir mal ansehen :)

      Lustig, dass wir da mal wieder beide den gleichen Gedanken hatten :D

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  6. Hallo lieber Uwe :)
    Du hast bei meinem Bloggeburtstagsgewinnspiel mitgemacht :)
    Schau doch mal vorbei ;) Dann kannst du dich freuen :)
    http://ninasbuecher.blogspot.de/2017/02/gewinnspiel-bloggeburtstag-5-jahre.html

    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      vielen Dank für die Info und ich habe dir bereits eine E-Mail gesandt.

      Ich habe mich sehr gefreut und fiebere deiner Sendung entgegen :)

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen
  7. Hi Uwe!

    Das sieht ja auch bei dir sehr erfolgreich aus :)
    Camp 21 reizt mich von deinen Büchern am meisten - aber ich warte mal ab, bis alle Bände erschienen sind xD
    Girl on the Train - irgendwie hat mich das nie interessiert und die Meinungen dazu sind ja auch eher durchwachsen ... so richtig konnte es dich ja auch nicht begeistern. Ich denke nicht, dass ich das noch irgendwann lesen werde ^^

    Des Teufels Gebetbuch ist wirklich klasse, das wird dir sicher gefallen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alex,

      danke und ja das war er auch, obwohl ich auf der Arbeit im Moment noch viel zu tun habe und abends nicht gerade viel zum lesen komme :)

      "Camp 21" kann ich dir empfehlen und es hat sich hierbei um einen Einzelband ;)

      Bei "Girl on the Train" hast du nichts verpasst und war mittelmässig.

      Und beim Buch von Markus Heitz juckt es mir regelrecht in den Fingern. Mal schauen, ob ich in Leipzig die Möglichkeit habe, es mir zu kaufen.

      Liebste Grüße,
      Uwe

      Löschen
  8. Huhu!

    "Diabolic" ist vor kurzem auch bei mir eingezogen! Die Bücher von Angela Marsons habe ich mir inzwischen im englischen Original als eBooks geholt, und "Camp 21" steht immerhin schon auf der Wunschliste...

    "Blinde Schatten" habe ich da jetzt auch mal raufgesetzt!

    Von Mirjam Hüberli habe ich "Herz aus Eis" gelesen und fand es sehr gut - schade, dass "Rebell" dich nicht so überzeugen konnte! Ob ich es selber mal versuche, weiß ich noch nicht. :-)

    Aber wer weiß, ich liebe ja auch "Girl on the Train"! ;-)

    Dass ich diesen Beitrag verlinkt habe, hast du ja schon gesehen. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      zu "Diabolic" wird es am Sonntag meine Rezension geben und ich bin gespannt, wie deine Meinung ausfallen wird, genauso wie zu den Büchern von Angela Marsons. Ich liebe die Kim Stone Reihe!!!!

      Das es "Camp 21" & "Blinde Schatten" auf deine WuLi geschafft haben, freut mich :)

      Ja, ich fand es auch schade, dass Rebell nicht das halten konnte, was ich mir erhofft habe. Aber es kann einem ja nicht jedes Buch gefallen... Lass dich von meiner Meinung nicht abschrecken, denn es gibt durchaus sehr viele positive Stimmen dazu.

      Echt, du mochtest "Girl on the Train"? Ich wäre beim Hörbuch beinahe eingeschlafen (am Steuer!) *hust*

      Auch hier, nochmals danke fürs Verlinken ^^

      Liebe Grüße,
      Uwe

      Löschen